Refertilisierung (Vasostomie)

Die natürliche Zeugungsfähigkeit des Mannes wiederherstellen

Unter Refertilisierung versteht man beim Mann die operative Wiederherstellung der Samenleiterdurchgängigkeit (Vasostomie oder Vasovasostomie), nachdem diese zuvor im Rahmen einer Sterilisation (Vasektomie) durchtrennt wurden. Durch den Eingriff kann die natürliche Zeugungsfähigkeit des Mannes wieder vollständig hergestellt werden. Gemäß aktueller Statistiken lassen ca. 5-6% aller sterilisierten Männer im Laufe des Lebens den Eingriff durch eine Refertilisierung wieder rückgängig machen. In den meisten Fällen ändern sich die Lebensumstände und es liegt ein erneuter Kinderwunsch vor. Dann ist die Refertilisierung die einzige Möglichkeit zu einer natürlichen Schwangerschaft.

Sprechen Sie mit uns, wir unterstützen und begleiten Sie!

Ihr PD Dr. med. Wassilios Bentas und Team

Team

PD Dr. med. Wassilios Bentas
Facharzt für Urologie
Laufbahn
Seit Oktober 2017 Niederlassung in eigener Praxis
04/09 – 09/17 Niederlassung in Berufsausübungsgemeinschaft mit Franz Hirschle
02/09 Verleihung der Habilitationsurkunde und des Titels eines Privatdozenten
Johann-Wolfgang-Goethe Universität Frankfurt am Main
07/08 – 03/09 Oberarzt
Klinik für Urologie, Kantonsspital Frauenfeld (CH)
06/08 Erwerb Zusatzbezeichnung Medikamentöse Tumortherapie
08/06 Erwerb Zusatzbezeichnung Andrologie
07/06 – 05/08 Geschäftsführender Oberarzt
Klinik für Urologie und Kinderurologie, Universitätsklinikum Frankfurt/Main
01/04 – 06/06 Oberarzt
Klinik für Urologie und Kinderurologie, Universitätsklinikum Frankfurt/Main
01/03 – 12/03 Oberarzt
Klinik für Urologie, Kantonsspital Münsterlingen (CH)
10/02 Facharzttitel für Urologie
04/01 – 12/02 Assistenzarzt
Klinik für Urologie und Kinderurologie, Universitätsklinikum Frankfurt/Main
04/00 – 03/01 Assistenzarzt
Klinik für Chirurgie, Deutsche Klinik für Diagnostik Wiesbaden
06/98 Verleihung des Doktortitels
03/98 Approbation als Arzt
02/97 – 03/00 Arzt im Praktikum und Assistenzarzt, Klinik für Urologie und Kinderurologie, Universitätsklinikum Frankfurt/Main
06/96 – 11/96 Arzt im Praktikum, Universitätskinderklinik Würzburg
05/96 Staatsexamen Humanmedizin, Universität Würzburg
Dr. med. Ronald Bräutigam
Facharzt für Urologie, Kooperierender Arzt
Laufbahn
2017 - dato Freie Praxis- und Belegarzttätigkeit
2012 - 2017 Chefarzt Urologie des Kantonsspitals Frauenfeld
2006 - 2012 Leitender Arzt Urologie des Kantonsspitals Frauenfeld
2003 - 2006 Oberarzt Urologie des Kantonsspitals Frauenfeld
2002 - 2003 Oberarzt Klinik für Urologie und Kinderurologie der Universitätsklinik Frankfurt am Main
2001 - 2003 Mitglied des Explantationsteams der Deutschen Stiftung Organspende (DSO), Region Mitte
2000 - 2003 Universitätsklinikum Frankfurt am Main, Klinik für Urologie und Kinderurologie (Prof. Dr. med. D. Jonas)
1999 - 2000 Katharinenhospital Stuttgart, Klinik für Allgemeinchirurgie (Prof. Dr. med. P. Merkle)
1995 - 1999 Universitätsklinikum Frankfurt am Main, Klinik für Urologie und Kinderurologie (Prof. Dr. med. D. Jonas)
1989 - 1995 Medizinstudium Johannes Gutenberg-Universität Mainz
Dr. med. Ludwig Hofmann
Anästhesiearzt
Laufbahn
2013 Niederlassung als Vertragsarzt in Rheinfelden (Baden)
2011 Chefarzt der Abteilung Anästhesie und Intensivmedizin der Helios-Klinik Müllheim (Baden)
2005 Fakultative Weiterbildung Spezielle Anästhesiologische Intensivmedizin
2004 Echokardiographie-Kurs
2002 Zusatzbezeichnung Notfallmedizin
1998 Diplomate of the European Academy of Anaesthesiology (D.E.A.A.)
1998 Bestellung zum Leitenden Notarzt
1996 Anerkennung als Facharzt für Anästhesiologie
1992 Fachkundenachweis Rettungsdienst
1992 wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Klinik für Anästhesiologie der Johannes Gutenberg-Universität Mainz
1992 Approbation
1992 Approbation
1991 Promotion (Verleihung des Dr.-Titels)
1991 Arzt im Praktikum an der Klinik für Anästhesiologie der Johannes Gutenberg-Universität Mainz (Direktor: Prof. Dr. Dr. h.c. W. Dick)
1991 Arzt im Praktikum an der Klinik für Anästhesiologie der Johannes Gutenberg-Universität Mainz (Direktor: Prof. Dr. Dr. h.c. W. Dick)
bis 12/90 Hauptberuflicher Rettungssanitäter beim DRK Homburg
1984 - 90 Studium der Humanmedizin in Homburg, Würzburg und Preston (England)

Christine Hübner
Praxismanagerin
Anna Rolf
Gesundheits- und Krankenpflegerin für den Operationsdienst
Lena Jeanplong
Medizinische Fachangestellte

Praxis mit integrierter Operationseinheit

Unsere Praxis wurde im Jahr 2017 umgebaut, renoviert und neu eingerichtet.

persönlich

Wir behandeln Sie als Menschen so
wie wir an Ihrer Stelle
auch behandelt werden wollten.

umfassend

Behandlung nach dem aktuellen Stand der Wissenschaft, aber stets unter Berücksichtigung des Menschen in seiner Gesamtheit mit seinen individuellen Wünschen und Besonderheiten.

kompetent

Neben der Erfahrung ist die stetige Fort- und Weiterbildung des gesamten Praxispersonals aufgrund der rasanten Entwicklung des medizinischen Wissens unerlässlich.

Unsere Praxisausstattung

Helle und freundliche Räume auf ca. 350 m²
  • Ultraschall (3 neue Ultraschallgeräte, alle mit Farbduplex)
  • Flexible Videoendoskopie (Olympus)
  • Vollwertiger Operationssaal mit Narkoseeinheit und Aufwachraum
    • urologische Eingriffe (PD Dr. W. Bentas, Dr. R. Bräutigam)
    • orthopädische bzw. traumatologische Eingriffe (Dr. H. Schmitz, Dr. F. Ohler)
  • Hochleistungsfähiges Operationsmikroskop
  • Urodynamischer Messplatz zur Blasendruckmessung
  • Eigenes Labor
    • Mikrobiologie, Zytologie
    • Spermiogramm
    • Blutanalysen